Sie sind hier: Studien  

MARKT DER WOHNUNGSLÜFTUNG HEUTE UND IN ZUKUNFT
 



 

"Derzeitiger und zukünftiger Markt der Wohnungslüftung in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der luftdichten Bauweise (EnEV) und Möglichkeiter der Systemintegration. "

Gemeinschaftsuntersuchung der Arbeitsgemeinschaft
- TECHNOMAR GmbH, München

- TU-Dresden, Institut für Thermodynamik und Technische Gebäudeausrüstung
Der latente Bedarf nach technischen Lösungen für Wohnungslüftung schlug sich trotz nachhaltiger Argumente in den vergangenen Jahren nicht in Kaufbereitschaft nieder. Eine 1991 von TECHNOMAR zu diesem Thema durchgeführte Studie prognostizierte lediglich einen steigenden Bedarf an dezentralen Anlagen und Komponenten.

Die Bedarfsentwickung bis zum Jahr 2000 für Zu- und Abluftanlagen mit Wärmerückgewinnung wurde pessimistisch eingeschätzt; eine Prognose, die sich auch bestätigte.
Neue Rahmenbedingungen und Entwicklungstendenzen, vor allem das Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) und damit verbunden die zunehmende Ausführung dichterer Gebäude lassen für die kommenden Jahre eine steigende Nachfrage für unterschiedliche Lösungen der kontrollierten Wohnungslüftung erwarten.

Generell deuten die aufgezeigten Veränderungen auf eine zunehmende Nachfrage nach lüftungstechnischen Anlagen und Komponenten hin. Zu welchen Lösungen und vor allem zu welchem Systemumfang der Markt tendiert, soll in der geplanten Studie erarbeitet werden.

Die Studie wird quantitative und qualitative Ergebnisse liefern. Im Wesentlichen zu

1. Ausstattung des Wohnungsbestands in Deutschland mit Lüftungssystemen,
2. Lufttechnische Ausstattung des Neubaus im Jahr 2000
3. Prognose der lufttechnischen Ausstattung des Neubaus bis 2010
4. Prognose der lüftungstechnischen Sanierung des Wohnungsbestands

Neben der Klärung einzelner technischer und wirtschaftlicher Anforderungen der Entscheider an die vom Markt künftig akzeptierten Lüftungskonzepte für Neubau und Gebäudebestand wird dargestellt, wie sich die Wohnungslüftung in die künftige Gebäudesystemtechnik einbinden lässt und welcher Bedarf daraus für neue Lüftungskonzepte und Einzelkomponenten entsteht.
Die Ergebnisse der Untersuchung basieren auf knapp 500 durchzuführenden Experten- und Breiteninterviews, umfangreichem Desk-research und Rechensimulationen.

Die Studie kann zum Preis von 4.000 Euro erworben werden.

Für zusätzliche Informationen stehen wir Ihnen gerne unter der Telefon-Nummer +49(0)89/419 418-0 zur Verfügung.

Studie bestellen [5 KB]


Umsetzung des KWKModG und Auswirkung auf KWK | Brennstoffzellen im Energiemarkt