Pressemitteilung: Studie zur Generation Y als Konsumenten und Arbeitnehmer

Pressemitteilung: Studie zur Generation Y als Konsumenten und Arbeitnehmer

München, 8. Juli 2013: Viele Unternehmen in Deutschland sind nicht auf die Vorstellungen und Ziele der heute 25- bis 35-Jährigen, der sogenannten Generation Y, vorbereitet und damit als Arbeitgeber und Anbieter von Produkten und Dienstleistungen eher uninteressant – und das, obwohl ein Großteil der Unternehmen im B2B wie B2C genau diese Altersgruppe als ihre wichtigste Zielgruppe sieht. Besonders stark ist das Missverhältnis bei Anbietern von B2B-Produkten, die vergleichsweise zahlreich auf ihren bestehenden Strukturen beharren. Das sind Ergebnisse der branchenübergreifenden Studie „Auswirkungen der Generation Y auf deutsche Unternehmen“, die Technomar im Juni 2013 unter 300 Entscheidern der Wirtschaft durchgeführt hat und das neben B2C- erstmals auch gleichwertig B2B-Aspekte mit einbezieht.

Pressemitteilung [115 KB]
Kurzfassung der Studie [761 KB]
Gesamtauswertung der Studie [3.367 KB]